Tag / Schreibwahnsinn

    Loading posts...
  • Die Charaktermatrix (Foto: Pexels/meo)

    Mit der Charaktermatrix vielschichtige Figuren entwerfen

    Wie gut kennt ihr eigentlich eure Romanfiguren?  Habt ihr nur eine ungefähre Ahnung, wie sie ticken oder wisst ihr über all ihre verborgenen Ängste und Probleme Bescheid? Einigen reicht es am Anfang, ihre Figuren nur grob zu skizzieren und zu schauen, wie sie sich entwickeln. Aber spätestens nach Abschluss der Rohfassung sollte man sie in-…

  • Großes Kino im Prolog (c) Esther Wagner

    Großes Kino im Prolog

    „Nur Hobbyautoren und Selfpublisher schreiben Prologe!“ Über solche Aussagen stolpert man öfter, wenn man auf Schreibwebsites herumstöbert. Das Naserümpfen und Augenrollen des Verfassers bekommt man per Kopfkino mitgeliefert. Mal davon abgesehen, dass Schreiben ein wunderbares Hobby ist und ein Verlag noch lange kein Qualitätsmerkmal: warum sind Prologe mittlerweile so verpönt? Sie können durchaus ein guter…

  • Schreibratgeber-Overkill

    „Hier wird der Schlussstrich gezogen! Bis hierher und nicht weiter!“ (Jean-Luc Picard, Star Trek VIII – Der erste Kontakt) Der Einstieg ist ein bisschen dramatisch, aber genauso fühle ich mich gerade. Seit Monaten lese ich Schreibratgeber und stöbere in Tutorials, um die perfekte Schreibstrategie zu finden. Figurenentwicklung, Schneeflockenmethode, Heldenreise, Charakterbögen…  das ist alles so wahnsinnig…